Apples KI-Datenschutz unter Beschuss: Hat Elon Musk recht, und sollten Sie sich Sorgen machen?

Elon Musk hat kürzlich eine Kontroverse ausgelöst, indem er die Apple Intelligence und ihre möglichen Auswirkungen auf die Privatsphäre der Nutzer in Frage stellte. In Tweets und einem provokanten Meme deutet Musk an, dass die Integration von Apple in OpenAI die Datensicherheit gefährden könnte. Ist an den Behauptungen von Musk etwas dran?

Scrollen Sie bis zum Ende für eine TL;DR…

Zunächst ist es wichtig festzustellen, dass Apple tatsächlich seine eigene KI entwickelt hat. Obwohl sie diese Abkürzung selten verwenden, bedeutet die Tatsache, dass die meiste Arbeit lokal erledigt wird, dass Apple sein eigenes KI-Modell in den Kern Ihres Geräts integriert hat.

Hier sind also die drei Stufen der KI-Nutzung in iOS 18 und macOS Sequoia:

1. On-Device-Verarbeitung

Die meisten der auf der Keynote vorgestellten Aufgaben werden lokal auf Ihrem Gerät verarbeitet.

2. Private Cloud Compute

Für anspruchsvollere Anfragen, bei denen Ihr Gerät nicht leistungsfähig genug ist, um die Aufgabe zeitnah zu erledigen, hat Apple Serverzentren mit der Bezeichnung “Private Cloud Compute” eingerichtet. Ihre Daten werden dort niemals gespeichert.

3. Optional: Externes LLM (wie OpenAI)

Die in Musks Meme dargestellte Situation ist optional und unterscheidet sich nicht von der Verwendung der ChatGPT-App auf Ihrem Telefon. Das Senden von Daten an OpenAI erfordert immer eine Erlaubnis von Ihnen und ist auf Siri und Schreibwerkzeuge beschränkt.

Entgegen Musks Andeutungen und Erwartungen hat Apple ChatGPT nicht auf Betriebssystemebene integriert. Diese Behauptung scheint entweder ein Versuch zu sein, mehr Dramatik zu erzeugen, oder zeigt, dass Musk die Veranstaltung nicht verfolgt hat.

TL;DR:

Elon Musk sorgt für Aufregung, indem er behauptet, dass Apples KI aufgrund ihrer Integration in OpenAI ein Alptraum für den Datenschutz sein könnte. Aber hier ist die Zusammenfassung:

Apple verfügt über ein eigenes robustes KI-System, das die meisten Aufgaben direkt auf dem Gerät abwickelt, wobei komplexere Anfragen über die sichere Private Cloud Compute abgewickelt werden. Der OpenAI-Teil ist optional und erfolgt nur , wenn Sie Ihre Zustimmung geben.

Es ist zwar immer gut, auf den Datenschutz zu achten, aber Apple scheint dies durchdacht zu haben. Vielleicht fühlt sich Musk dieses Mal von der Aufregung um KI ausgeschlossen!

…Andererseits, was den Windows-Rückruf betrifft, …
Ist der Microsoft-Rückruf eine Gefahr für Ihre Privatsphäre? Ein Blick auf die neue umstrittene Funktion von Windows 11 (und wie man sie deaktiviert)
Alarmstufe Rot! Windows Recall wurde bereits gehackt, hier ist alles was wir wissen

Abonnieren
Benachrichtigung von
guest
1 Comment
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Rick
Rick
1 Monat vor

But how can you be sure that the cloud compute servers won’t store anything? Nothing on the cloud is necessarily deleted remember
https://www.reddit.com/r/ios/comments/1cspwh2/my_old_photos_appeared_on_an_ipad_i_sold/
🙂